springteufel Krakenbändigerin
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Aus dem Leben gegriffen
  Das Dasein eines Fans
  Randgruppen unter der Lupe
  Japanische GameShows/Werbungen
  Meine Bilder
  Meine Freunde
  Was ich gerade höre...
  Wünsche und Pläne
  Wirre Gedanken
  Gepflegte Langeweile
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   
   
   
   
   Junko Mizuno
   Sexless
   Ylva-li's Blog
   Miss GoldenWeek's Blog
   Cicin's Blog

http://myblog.de/springteufel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Diese Berichte sollen besondere Randgrupen, Lebensformen und Außenseiter genauer beleuchten und vielleicht für ein klein wenig mehr Akzeptanz und Toleranz sorgen und vielleicht irgenwann auch den Schritt bereiten, dass HipHopHosen sich mit RockRöhrenRüpeln unterhalten.
Aber neuere Phänomene wie die um sich greifende TokioHotelSeuche oder andere schlimme Krankheiten wie Plüschfellhosentragende auf stumpfsinnigen Bass springende Pillenschmeißer werden behandelt.


Hip Hop

Bei dem gemeinen HipHoper handelt es sich um ein kleines, lautes, stetig stolperndes Hosenindividuum, dass die meiste Zeit damit verbringt wild mit den Händen zu fuchteln und mit dem Kopf zu wackeln. Weitere Kennzeichen sind ein stark gebeugter Gang und stetige Schlufgeräusche die höchst wahrscheinlich auf den Goldkettenüberhang am Hals liegen könnten.
Der HipHoper ist aber auch akkustisch sehr gut widerzuerkennen, da er sich durch einen stark eingeschränkten und vulgären Wortschatz auszeichnet.
Wir kennen ähnliche Phasen von kleinen Kindern, die ihre ersten pubertären Ansätze im Aussprechen von Geschlechtsorganen erleben.
"Sag mal Tomate!"
"Tomate....?"
"Dein Penis kann Karate!" *kicherkicherkicher*
oder:
"Sag mal Klettergerüst!"
Klettergerüst..."
Du hast ne nackte Frau geküsst!" *kicherkicherkicher*
Manchmal sieht man auch zwei kleine Jungs in einer Ecke sitzen und Wörter wie "Busen", "Pillemann" oder "bumsen" sagen und haben dabei stundelang Spaß.
Diese Phase endet normalerweise nach einer kurzen Zeit.
So ähnlich ist das auch beim HipHoper, nur dass er das Kichern einfach sein lässt es nicht endet, sondern schlimmer wird und we Scherze mit Klettergerüsten nicht versteht.
Er minimalisiert seine Texte einfach auf einen Bruchteil Inhalt, sodas die "Lyrics" nicht auf einen kompletten Dadaismus beschränkt sind und füllt ihn mit den simpelsten ordinären Wörtern. Zusammenhang ist besonders bei deutschen Hip Hop meist nicht erforderlich.

Aber so ein Hip Hoper tut ja nicht nur so als wisse er wovon er redet, er weiß wirklich was eine *hihi* Mumu....*hihi* ist. Ja, ehrlisch ALTAH!
Deswegen untermalen die meist sehr kreativen Musikvideos oft blanke runde Monde mit String in der Mitte oder große und noch größere sekundäre weibliche Geschlechtsorgane.
Diese Geschlechtsorgane, an nebensächlichen Körpern hängend, werden im dumpfenden "Beat" herumgeschwenkt, durch Fuffie-Parties geschubbst und von diversen "Gängsaths" betatscht.
Aber Mama hat jeder Hip Hoper lieb.

"Gängstah"-Sein ist wirklich wichtig. Denn nur wer böse ist oder lange lange böse war und das kein Stück bereut, der verdient Respekt.
Was für Normalsterbliche einfach schwachsinnig klingt, ist für Hip Hoper eine Art Auszeichnung.
Es scheint schwer zu fallen an häufigen Gefängnissbesuchen, Polizeikonflikten und Drogengeschäften etwas Positives zu sehen, aber das liegt einfach daran, dass wir den Klettergerüstwitz verstanden hätten.
Oder es liegt einfach daran, dass Hip Hoper manchmal etwas länger brauchen.
Das ist nicht immer nur auf den Haschischkonsum zurückzuführen sondern einfach auf ihren Sprachgebrauch.
"Weissu?" oder "Verstessu was isch mein?" sind zwei sehr häufig gebrauchte Floskeln und neben Schimpfwörtern am meisten benutzt.
Ein Gespräch könnte so aussehen.
"ÄH!"
"HÄ?"
"Weissu?"
"Blöder Arsch, weissu was isch mein?"
HÄ"
"ÄH, Tschäkka, verstessu nisch, oda was?"
"HÄ?"
. . .
Sowas kann sich über Stunden hinziehen und der Grund dafür sein, dass Hip Hoper manchmal was länger brauchen, besonders wenn es um Klettergerüstwitze geht.

Allerdings sollten wir nicht vergessen zu erwähnen, dass hinter der harten BaggiepantsHipHopperSchale meist ein weicher Kern steckt.
Tief in ihrem Inneren, hinter ihrer eisernen Billigmaske unter dem Carlo Coxxx Nutten T-Shirt in XXXL steckt eine verletzliche Seele, die nur darauf wartet auch mal liebevoll in den Arm genommen zu werden.
Ihre Prollerposen, die im Grunden nur verbergen sollen, dass sie nichts zum Prollen haben, sind ein stummer vulgärer Schrei nach Liebe und Zuneigung.
Und wenn alle Besitztümer samt Blog aufgezählt werden, so soll das nichts anderes heißen, alsdass materielle Werte nicht das Einzige sind und ein liebevolles über den Hinterkopfstreicheln das höchst der Gefühle wäre.
Jeder herausgeschmissener Fuffie ist im Grunde nur eine verdeckte Nachricht gegen unsere heutige Konsumgesellschaft und die ganzen nackten Frauen sind..... sind einfach da um zu zeigen was Frauen außer Kochen und Putzen noch leisten können.

Was bleibt zuletzt noch zu sagen, außer der Hip Hop häufig ganz falsch gesehen wird. Es wird als "Musikrichtung" oder "Lebenseinstellung" betitelt, aber ich denke solche Vorurteile mussten einfach aus dem Weg geräumt werden.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung