springteufel Krakenbändigerin
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Aus dem Leben gegriffen
  Das Dasein eines Fans
  Randgruppen unter der Lupe
  Japanische GameShows/Werbungen
  Meine Bilder
  Meine Freunde
  Was ich gerade höre...
  Wünsche und Pläne
  Wirre Gedanken
  Gepflegte Langeweile
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   
   
   
   
   Junko Mizuno
   Sexless
   Ylva-li's Blog
   Miss GoldenWeek's Blog
   Cicin's Blog

http://myblog.de/springteufel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der ultimative Eintrag

Warum ultimativ? Nunjoa, die Überschrift muss anziehen, und habe mich hier ja länger nimmer blicken lassen und deswegebn dachte ich kommt hier meine letzte Zugerfahrung in schriftlicher Form herein. Ich muss sagen, es war schockierend und faszienierend zugleich, wie ein Unfall man will nicht hingucken kann den Kopf aber auch nicht abwenden... eine wandelnde Katastrophe die vor sich hinbröckelte, ich musste einer Ruine beim zerfall zuschauen sozusagen das Schiff untergehen lasen obwohl ich den Notstopfen hätte pümpeln können.
Siehe in: Aus dem Leben gegriffen

Ansonsten befindet man sich natürlich wieder in Klausufphase, es ist whrscheinlich erwähnenswerter, wenn man zufällig mal gerade NICHT geplagt wird von kreativen Lehrerergüssen die sich wohl jedes Quartal darauf freuen uns das Leben zur Hölle zu machen.

Der Herbst kommt... und damit ach die ersten Weihnachtsmänner aus Schoki in die Regale... mein Gott, diese versaute Konsumgesellschaft... schrecklich, und dabei war Weihnachten mal das Fest der Liebe und Zuneigung und... öhm, so weirter.
Ich bin manchmakl verdamtm gerne Konsumversaut.
Aber darüber könnte ich mich auch stundelang auslassen.
Werde ich auch.
Demnächst.
In deinem Kino.

16.10.06 17:38
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Q (21.10.06 15:14)
Das maximale Ultimum

... nein, doch lieber nicht. Das klänge zu endgültig.
Klar, anziehend soll es sein und auch gern werden nicht steigerbare Worte noch gesteigert, sprich das Maximum maximiert und gar noch getopt, übertrumpft und neu erfunden um es noch besser als das Beste zu machen.
Aber hat dies doch auch so einen Hauch von - Eigentlich kann ja nun nichts mehr kommen - was wiederum sehr schade wäre. Zumal ich nicht glaube das nun nichts mehr anliegt, da wir ja Beide wissen das noch eine Menge geschehen wird. Du musst ja noch reich und berühmt werden.

Das Beste maximiert ... erinnert auch an Konsumgesellschaft, oder eher deren Werbebotschaften, die man auch gern überhört ... warum auch nicht? Wären die Werbungen so gut wie das Produkt laut ihnen sein soll, dann würde man sie sicher auch gerne anschauen. Dann wären auch keine Sendungen wie "Die witzigsten Werbespots der Welt" nötig und erfolgreich.
Zumal unsereins auch von selbst recht gut weis, was man mag *umherluscher und feststell das schon wieder kein Spekulatius mehr übrig sei
... Ja , für manche Sachen ... sind wir wohl alle gern Konsumversaut und stecken uns so manchs in die Seele.

mit Versautheit konsumierendem Gruß
Q

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung