springteufel Krakenbändigerin
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Aus dem Leben gegriffen
  Das Dasein eines Fans
  Randgruppen unter der Lupe
  Japanische GameShows/Werbungen
  Meine Bilder
  Meine Freunde
  Was ich gerade höre...
  Wünsche und Pläne
  Wirre Gedanken
  Gepflegte Langeweile
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   
   
   
   
   Junko Mizuno
   Sexless
   Ylva-li's Blog
   Miss GoldenWeek's Blog
   Cicin's Blog

http://myblog.de/springteufel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lebensweisheiten I und andere kleine Anekdoten

Beginnen wir hiermit eine kleine Reihe Lebensweisheiten, die einen nachdenlich stimmen sollen und zu ein- zwei Minuten ins sich kehren lassen sollten... oder auch nicht.

"Unterschätze nie einen Menschen der einen Schritt rückwärts geht, er könnte Anlauf nehmen"

- Unbekannt-


Finde ich persönlich sehr schön den Spruch.

Auch sehr schön ist der amerikanische Begriff für Kleinwüchsige Menschen.
Übersetzt wäre diese politisck korrekte Floskel soviel wie: Vertikal Herausgeforderte Personen.

Da hat political Correctness mal wieder dermaßen ins Klo gegriffen, dass es schon wieder peinlich ist.

Genau so die Idee, dass ein Weihnachtsbaum nicht mehr Weihnachstbaum heißen darf, weil sich bei diesem ach so anstößigen Begriff alle nicht Christen ausgeschlossen fühlen und beleidigt am 24.12 in ihre leere Geschenkeecke schauen und auch sowas haben wollen. Menno.
Deswegen heißt der bunte geschmückte Nadelbaum jetzt nämlichschlicht und ergreifend "Festtagsbaum".

Ein Türke ist schon lange kein Türke mehr, das würde ihn ja lange in nicht in dem Wesen treffen was er denn ist, "Türke" was ein herablassender Begriff für unsere eigentlichen Migranten mit türkischen Hintergrund. Das ist ja fast als würde man einen Deutschen Deutschen nennen.... oder einen Hund einen Hund.... oder unsere Bundeskanzlerin Angie.
Es gibt nun mal für alles einen Namen, ud ich habe mir meinen auch nicht ausgesucht.... oh nein.
Und wäre ja noch schöner wenn jetzt alle angerant kommen würden uns sagen würden: ich mag nimmer Peter Olaf Peer Sil heißen, irgendwo is ja auch mal schluss.
Und was heißt hier, "der Name trifft mich nicht in dem Wesen dass ich bin!" öhm..... wie lautet denn dann so ein kompletter Name? fangen wir mal allein den Äußerlichkeiten an und allein darüber kann man wohl bei jedem Begriff ein Buch schreiben.

Man sollte sich vor allem mal nach dem Sinn dahinter fragen. Stinkt eine Müllhalde weniger wenn man sie Entsorgungspark nennt, oder verdient ein Berater auf einmal mehr wenn er nicht mehr der stinknormale Veräufer an der Kasse von H und M ist? Eine verschlankung bedeutet also nicht mehr, dass zig Menschen gefeuert werden? DAS fände ich mal eine Maßnahme... also wenn ich immer fest dran glaube, dass das nasse Zeug, dass da vom Himmel fällt eigentlich Orangensaft heißt, dann fülle ich meinen Regen ab.
Es klingt auch gleich sehr viel netter wenn die Bundeswehr von "weichen Zielen" spricht wenn sie mal wieder ein ganzes Dorf voller unschuldiger Menschen umgenietet hat... da bekommt Glücklichquatschen nochmal ganz andere Dimensionen.



30.11.06 15:48
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


:UnMensch: / Website (22.4.08 18:36)
*hust*

*staubwegwisch*

ähm... ich wollt nur sagen, das die aussage die bundeswehr hätte "wieder mal ein ganze dorf voller unschuldiger menschen umgenietet" nicht zutreffend ist...

*feudelwegpack*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung